AGB


§1 Grundsätzliches
Der Betreiber betreibt auf der Internetseite backlinkseller.de einen Textlink-Handel Service, der es Teilnehmern (Antragstellern) ermöglicht, Textlinks entweder zu erwerben oder zu verkaufen.
 
Eine Teilnahme am Dienst setzt die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die volle Geschäftsfähigkeit voraus. Außerdem bestätigt der Antragsteller, dass er als Unternehmer handelt.
 
§2 Pflichten des Antragstellers
Der Antragsteller ist verpflichtet, sich mit seinen korrekten Daten zu registrieren und diese aktuell zu halten.
 
Der Antragsteller verpflichtet sich, keine Webseiten oder sonstige Inhalte einzurichten oder zu übermitteln, die gegen geltendes Recht, die guten Sitten, Rechte Dritter oder Persönlichkeitsrechte verstoßen oder pornographische Inhalte haben.
 
Der Antragsteller ist verantwortlich für die Geheimhaltung seines Passwortes und für alle Schäden, die aus der Benutzung, der Aufdeckung oder Weitergabe des Passwortes entstehen.
 
Der Antragsteller ist damit einverstanden, dass er von dem Betreiber über Änderungen oder Erweiterungen des Services per E-Mail informiert werden kann.
 
Die gesamte Abwicklung darf nur über den backlinkseller.de Service erfolgen. Dem Antragsteller ist es strengstens untersagt, die Backlinkpartner direkt zu kontaktieren.
 
§3 Verhalten des Betreibers
Die eingesetzte Software kann vom Betreiber jederzeit geändert werden. Dabei können Änderungen jeglicher Art durchgeführt werden. Unter anderem sind damit neue Features und Erweiterungen gemeint, die bereits vorhandene Konten beeinflussen.
 
Darüber hinaus behält sich der Betreiber das Recht vor, einzelne Mitgliedschaften auch ohne Angabe von Gründen jederzeit zu löschen. Insbesondere gilt dies für Konten, deren Inhalte gegen geltendes Recht verstoßen, sowie bei einem Versuch, den Dienst auf irgend eine Art und Weise zu manipulieren. Eventuelle Ansprüche auf ein in diesem Zusammenhang bei Backlinkseller erworbenes Guthaben verfallen ersatzlos.
 
§4 Haftung
Die Bereitstellung der Dienste ist eine rein freiwillige Leistung des Betreibers. Es besteht kein Rechtsanspruch des Antragstellers auf die Beibehaltung dieser Dienste. Diese Dienste können jederzeit eingestellt oder beschränkt werden. Es besteht auch kein Anspruch auf die ständige Verfügbarkeit.
 
Die von den Nutzern abgelegten Daten werden regelmässig durch den Betreiber gesichert. Sollte dennoch ein Datenverlust erfolgen, so ist der Betreiber bemüht, den Zustand vor dem Datenverlust wieder herzustellen. Eine Verpflichtung hierzu besteht jedoch nicht.
 
Der Betreiber stellt lediglich eine technische Basis für den Textlink-Handel bereit. Die Verantwortung für die Inhalte trägt der Antragsteller.
 
Der Betreiber übernimmt keine Gewährleistung für die technische Funktionalität sowie für die Richtigkeit, Geeignetheit, Zuverlässigkeit oder Genauigkeit der dort veröffentlichten Informationen.
 
Der Betreiber übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass über die Vermarktung Umsätze, höhere Suchmaschinenrelevanz oder gesteigerter Traffik erzielt werden und haftet nicht für negative Auswirkungen.
 
Die Haftung des Betreibers ist auf grob fahrlässiges und vorsätzliches Verhalten beschränkt.
 
§5 Datenschutz
Der Betreiber darf Bestandsdaten, die Abrechnungsdaten und die Nutzungsdaten des Antragstellers, soweit für Zwecke der Erfüllung dieses Vertrages erforderlich, auch ohne ausdrückliche Einwilligung erheben, verarbeiten und nutzen.
 
Für andere Zwecke (z. B. Marktforschung) wird der Betreiber die Bestandsdaten weder verarbeiten oder nutzen noch an Dritte weitergeben.
 
Der Nutzer hat das Recht, jederzeit auf Antrag unentgeltlich Auskunft bezüglich der über seine Person gespeicherten, personenbezogenen Daten zu erhalten. Die Auskunft ist auf Verlangen des Kunden auch elektronisch zu erteilen. Ferner hat der Kunde ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.
 
Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Bestandsdaten, die Abrechnungsdaten und die Nutzungsdaten des Nutzers geeigneten staatlichen Stellen auf Anforderung zur Verfügung zu stellen, soweit dies gesetzlich zulässig und im Rahmen eines laufenden Straf- oder Zivilverfahrens erforderlich ist.
 
Der Betreiber gewährleistet jedoch mittels geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen, dass unbefugte Dritte weder Einsicht noch weiterreichenden Zugriff auf die Bestandsdaten, die Abrechnungsdaten und die Nutzungsdaten des Nutzers erlangen.
 
§6 Schlussbestimmungen
Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen zu ändern. Der Antragsteller wird über die Änderung informiert und kann dieser innerhalb von vier Wochen widersprechen, indem er seinen Account bei dem Betreiber auflöst.
 
Stand: 11 September 2008